Feudingen

NeuigkeitenVeranstaltungenInformationenLinksGästebuchBildergalerieWebcamDownloads



Weiteres

800 Jahre Feudingen



Die nächsten Termine

Vorerst keine Termine.



Homepage

DatenschutzKontaktImpressum



Suche Datenschutzerklärung Druckansicht dieser Seite Impressum

Gästebuch

In diesem Gästebuch sind 241 Einträge, jeweils 10 auf einer Seite.

Eintrag hinzufügen

Seite: « 1 2 3 ... 24 25 »
231. Wolfgang Pitz, Steinhagen a.T.W. 15.04.11, 17:37
Gemeindebrief Sep.-Nov.2011 verfügbar?

 

230. Wolfgang Pitz, Steinhagen a.T.W. 13.09.10, 17:57
Manchmal hilft der Zufall wenn man etwas ausgefallenes sucht. Meine Bitte um mögliche Infos zum Teiggeheimnis der Brote, wie sie in den 50-ziger Jahren noch in Wittgenstein im Backhaus hergestellt wurden, ist von selbst erfüllt worden. Ein Buch der Wilnsdorfer Frauenhilfen ( Ev. und Kath.) aus dem Jahr 1994 enthält eine Sammlung aller dort bekannten Rezepte zu allen möglichen Dingen im bäuerlichen Haushalt im südlichen Siegerland. Ich erfuhr davon zufällig in einem Gespräch bei meinem Wanderfreund Georg in Mudersbach vor dem gemeinsamen Start in das Ötztal zum jährlichen Bergwandern mit den alten Philips-Kollegen.
Vieles von den beschriebenen Dingen wurde auch genau so im benachbarten Wittgenstein gekocht, gebacken und gebraten. Rezepte wie sie in Südwestfalen weitläufig bekannt waren. Die Wilnsdorfer Frauen der Kirchengemeinde haben sie fleißig gesammelt, zusammengestellt und in einem Buchformat herausgegeben. Jetzt warte ich nur noch auf das Buch, welches ich in einer Steinhagener Buchhandlung vor Tagen bestellt habe. Dann wird sich in den nächsten Monaten so manche Erinnerung wieder beleben lassen beim Ausprobieren der schönen alten Speisen.


 

229. Wolfgang Pitz, Steinhagen a.T.W. 18.06.10, 20:21
Noch in den 50-ziger Jahren wurde Brot in örtlichen Backhäusern gebacken von denen, die eine kleine Landwirtschaft hatten und mit Nachbarn das Backhaus benutzten. Später sind die Backhäuser in einen Dornröschenschlaf versunken, aus dem nur einzelne wieder erweckt wurden. So viel zur Historie.
Was ich nun suche ist der Hinweis auf einen örtlichen Bürger, welcher mir das genaue Rezept für die Erstellung des Brotteiges erzählen kann, wie es früher gemacht wurde.
Wer mir da weiterhelfen kann, den bitte ich um eine kurze Mitteilung per eMail oder auch einfach telefonisch unter der Nummer 05204-88280.
Dafür ein Dankeschön vorab.

 

228. F. Dreisbach, Berlin 23.03.10, 15:40
liewe grüß ausem osde voh berlin


 

227. Thomas Reinschmidt, Bremerhaven 02.08.09, 00:15
Ihr lieben Leute!
Fernab der Heimat sitze und schmachte ich nach unserem Schützenfest! Leider kann ich nicht dabei sein, freue mich aber sehr, dass ich nur wenige Stunden nach dem Festzug schon die Bilder davon sehen kann.
Vielen Dank und noch ein schönes Fest! Freue mich aber auf die Einweihung des Tannenwaldstadions und auf ein frisch gezapftes BOSCH-Pils...
Grüße aus Bremerhaven!

 

226. sassa und trize, 27.05.09, 16:34
die hp ist echt klasse
lg sassa und trize

 

225. Wolfgang Pitz, Steinhagen 16.03.09, 11:17
Kerlmus eass all.
Etze erres soweit, ech hon mei schenes Kerlmus tatsächlich schnabbeldibap vertilcht. Awwer em näkste Herwest mach ech werrer a noues Deppe voll. Dobei probiern ich noch wos aus, wos mer des Bienches Anita neulich mol geschreewe höt. A besje grinen Weesching on e besje Kappes dabei. Na ja, dozu da em November werrer mie. Etze mache ech escht mol mei zwetes Hobby weirer, nämlich Likör!
Wer mie wesse well dä muß mol www.wolfgang-pitz.de em Internet besuche. Machts gutt.

 

224. Wolfgang Pitz, Steinhagen a.T.W. 28.01.09, 13:06
Hallo Leure, verijes johr hon ech mech mol o aale zeire erinnert wo färjer noch kerhlmus gemocht hon. Nur so rechtig konn käner mie sah wies gemocht werd. Etz hon ichs zweemol versucht on wos werdde glääwe, es hött geklappt! De aale Geschmack kom wierklich zustane. Eijendlich net veerl annerscht wie Souermus enem Stafass egelärt . Bessje met Saalz, Pefferkerner on met Wachollerbeern experimendiert uon scho kom ech der Sache langsam neher. Etz kan ech bess zum Frijohr jere woche mol kehrlmus äesse. Do kemt noch wos besonneres dabei, nämlich a Kehrlwoscht. Dos eass e frösche Mettwoscht, die met gekocht wird.
So, so weit of Färjer Platt versucht zu schreiwe. Es eas hoffendlich so e bessje zu versteh, wenn net da kan ech's speerer jo noch mol met Hochdeutsch probiern. Machts gutt!

 

223. doris, berlin/de 30.12.08, 11:29
Ich finde den Aufbau der Seite sehr gut. Macht weiter so.

 

222. Moritz, Feudingen 09.12.08, 07:18
hi ***
ein paar fotos sind auf der hompage vom fussballverein!
da ganzt du mal nach gucken!

 

Seite: « 1 2 3 ... 24 25 »

 





Copyright © 2000 - 2018 Joachim Bode